Überspringen zu Hauptinhalt

Fassadenbekleidungen im Neubau und in der Sanierung

Die Dachdeckerei Edier GmbH ist Ihr Meisterbetrieb für Fassadenbekleidungen im Großraum Plön und Kiel

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden

Eine vorgehängte hinterlüftete Fassade bietet eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. In erster Linie bietet eine solche Fassade an einem Gebäude mehrere Schutzfunktionen:

Fassadenbekleidung mit Naturschiefer - Dachdeckerei Edier aus Selent bei Kiel

Wärmeschutz

Je nach energetischer Anforderung kann eine vorgehängte hinterlüftete Fassade mit einer entsprechenden Dämmstoffdicke problemlos U-Werte für Niedrigenergiehäuser oder Passivhäuser erreichen. Neben einer hervorragenden Wärmespeicherung des Baukörpers kann zudem eine sommerliche Aufheizung von Innenräumen reduziert bzw. vermieden werden.

Wärmeschutz Grafik: FVHF

Regenschutz

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden gelten durch ihren speziellen Aufbau als besonders Schlagregensicher, weil die kapilare Feuchtigkeitswanderung durch den Luftspalt des Belüftungsraumes unterbrochen wird. Die Fassadebekleidung übernimmt so die Funktion einer zweistufigen Abdichtung.

Regenschutz Grafik: FVHF

Feuchte- und Tauwasserschutz

Eine vorgehängte hinterlüftete Fassade bewirkt konstruktiv einen von innen nach außen abnehmenden Dampfdiffusionswiderstand. Durch den Hinterlüftungsraum kann so Bau- oder Nutzungsfeuchte abgeführt werden. So kann die Funktion der Dämmung nachhaltig sichergestellt werden und ein gesundes Innenraumklima gewährleistet werden.

Feuchte- und Tauwasserschutz Grafik: FVHF

Brandschutz

Durch die richtige Wahl der Systemkomponenten für eine vorgehängte hinterlüftete Fassade lassen sich gesetzliche Anforderungen zum Brandschutz erfüllen.

Brandschutz bei vorhehängten hinterlüfteten Fassaden
Beispiel einer Brandsperre Grafik: FVHF

Blitzschutz

Immer bedeutender werden die Anforderungen an Gebäude hinsichtlich einer Gebäudeabschirmung, z.B. zum Schutz von EDV Anlagen. Durch die Verwendung einer leitend verbundenen metallischen Unterkonstruktion bei einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade können Blitze sicher zur Erde abgeleitet werden. Mit einer elektrisch leitenden Bekleidung der Fassade kann ein wirksamer Gebäude- und Elektronik-Blitzschutz hergestellt werden.

Blitzschutz Grafik: FVHF

Schallschutz

Auch auf den Schallschutz haben vorgehängte hinterlüftete Fassaden einen positiven Einfluss. Dies ist u.a. abhängig von der Dämmschichtdicke.

Schallschutz Foto: FVHF

Quellenangabe:
Die Grafiken und Darstellungen zu den Funktionen einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade stammen mit freundlicher Genehmigung vom Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. ( FVHF e.V. ).
Sie erhalten auf der Fachportal-Webseite des FVHF noch viele weitere Informationen zu diesem Thema.
Zur Webseite des FVHF: https://www.fvhf.de

 

Die unterschiedlichen Fassaden-Baustoffe

Schieferfassade

Sehr oft zum Einsatz kommt bei uns im Norden die traditionelle klassische und langlebige Schieferfassade. Durch verschiedene Deckarten können Sie der Fassade Ihre persönliche Note geben. Bekannte Deckarten sind die Rechteck-Doppeldeckung, die Waagerechte Deckung, die gezogene Rechteck-Deckung, die unterlegte Rechteck-Deckung, die variable Rechteck-Deckung oder die dynamische Rechteck-Deckung.
Gerne beraten wir Sie persönlich, welche Deckart für Ihre Fassade die richtige ist.

Holzfassade

Holzfassaden eignen sich für Holzhäuser, sowie für auf Stein erbaute Häuser und sind in der Gestaltung sehr vielseitig.
Neben unterschiedlichen Farben wird bei einer Holzfassade unterchieden zwischen den Arten der Monatage: Stülpschalung, Boden-Decke-Montage, Nut- und Feder-Montage oder Lamellenoptik.
Je nach Holzart ist die Lebensdauer einer Holzfassade unterschiedlich. Ein konstruktiver Holzschutz ist bei einer Holzfassade erforderlich.

Fassaden aus Metall

Fassadensysteme aus Metall, z.B. von dem Hersteller RHEINZINK sind stets ein Hingucker. Der Gestaltung sind bei dieser sehr hochwertigen Fassadenart keine Grenzen gesetzt. Erhältlich sind Falzsysteme, Panelsysteme, Kassettensysteme und Profilsysteme.

Fassaden aus Kunststoff oder Faserzement

Neben den genannten Werkstoffen erfreuen sich zudem Fassadenbekleidungen aus Faserzement sowie WPC, einer Holz-Kunststoff Verbindung an zunehmender Beliebtheit. Diese sind – wenn gewünscht – von einer Holzfassade kaum zu unterscheiden, sind dafür aber deutlich haltbarer.

An den Anfang scrollen